Die Mitglieder des Wirtschaftsclubs Marl e.V. waren am Donnerstag, den 18. November 2021bei der Evonik im Chemiepark Marl zu Gast.

Im Rahmen eines Unternehmerfrühstücks informierte der Werkleiter Bernhard Vendt über die aktuelle Situation des Chemieparks.

Der Chemiepark ist mit 10.000 Mitarbeitern nicht nur der größte Arbeitgeber der Region sondern auch einer der größten Auftraggeber für das Handwerk und die Dienstleister aus unserer Region. Vom Chemiepark hängen damit 25.000 Arbeitsplätze direkt oder indirekt ab.

Herr Vendt informierte die Unternehmer unter anderem über den Bau der Polyamid-12-Anlage. Die rund eine halbe Milliarde Euro teure Investition war die größte in der Unternehmensgeschichte der Evonik in Deutschland. Das Hochleistungspolymer Polyamid-12 kommt in attraktiven Wachstumsmärkten wie der Medizintechnik, dem Automobilbau sowie als Ersatz für Stahl zum Einsatz und dem 3D-Druck. Aufgrund seiner guten Infrastruktur und der hohen Qualität der Mitarbeiter konnte sich der Standort Marl gegen andere Standorte der Evonik in Asien, die sich mit hohen Subventionen um den Bau der Anlage beworben hatten, durchsetzen.

Auch wies Herr Vendt auf die großen Anstrengungen des Chemieparks hin, den CO2- Ausstoß deutlich zu reduzieren. Die Steinkohlekraftwerke im Chemiepark Marl werden geschlossen. Stattdessen läutet Evonik im Chemiepark Marl mit dem Bau eines neuen Gas– und Dampfturbinenkraftwerks das Ende der Strom- und Dampferzeugung auf Basis von Steinkohle ein.
Der Schritt senkt den CO2-Ausstoß des Spezialchemiekonzerns um bis zu einer Million Tonnen pro Jahr und reduziert die direkten jährlichen Treibhausgasemissionen seiner Anlagen weltweit um fast ein Fünftel – ein wesentlicher Beitrag zur Erreichung des zentralen Klimaziels von Evonik, die absoluten Treibhausgasemissionen bis 2025 zu halbieren.

Die Unternehmen des Wirtschaftsclubs Marl hatten dann die Gelegenheit, unter der fachkundigen Führung der Leiterin der Standortkommunikation Frau Alexandra Boy den Chemiepark Marl zu besuchen und sich einen Eindruck von den auf dem Industriegelände betriebenen Anlagen dieses Verbundstandorts zu verschaffen.

Da wegen der Corona-Pandemie die Teilnehmerzahl begrenzt war, hat der Werkleiter Herr Vendt die Mitglieder des Wirtschaftsclubs eingeladen, im nächsten Jahr in einer größeren Runde den Chemiepak Marl zu besuchen.

Zurück

Kurz über uns.

Kurz über uns.
Der Wirtschaftsclub Marl ist ein Zusammenschluss von Unternehmern aus allen Bereichen der Marler Wirtschaft.

Unser Ziel: Marl neu denken!

Wir setzen uns ein für die Wirtschaft in Marl - für mehr Arbeitsplätze und zukunftsorientierte Perspektiven.

Folgen Sie uns

Jetzt mit uns Kontakt aufnehmen

 Wirtschaftsclub Marl e.V.
c/o Kanzlei Uta Heinrich
Leunaer Str. 8
D- 45772 Marl

Tel.: 0 23 65 / 60 52 60
Fax: 0 23 65 / 60 52 48
Mail: info@wirtschaftsclub-marl.de